Kauf Furniture to Go

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen für unseren Webshop

Allgemeine Geschäftsbedingungen und Verbraucherinformationen im Rahmen von Kaufverträgen, die über den Onlineshop zwischen der Cabin Spacey GmbH - im Fol- genden „Verkäufer“ - und dem Kunden - im Folgenden „Kunde“ - geschlossen wer- den.

§ 1 Geltungsbereich

Vorbehaltlich individueller Absprachen und Vereinbarungen, die Vorrang vor diesen AGB haben, gelten für die Geschäftsbeziehung zwischen dem Verkäufer und dem Kunden ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen, – mit Ausnahme der Vertragsbedingungen für die Errichtung eines Minimal-Hauses. So- weit nichts anderes vereinbart, wird der Einbeziehung von eigenen Bedingungen des Kunden widersprochen. Werden Waren über Partnershops bestellt, gelten die jeweils dort angegebenen AGB.

§ 2 Vertragspartner

Der Kaufvertrag kommt zustande mit der Cabin Spacey GmbH, Kiefholzstr. 1, 12435 Berlin, eingetragen beim Amtsgericht Charlottenburg unter HRB 194054 B.

§ 3 Vertragsschluss

1. Die Darstellung der Produkte im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern nur eine Aufforderung zur Bestellung dar. 2. Durch Anklicken des Buttons [Kaufen/kostenpflichtig bestellen] gibt der Kun- de eine verbindliche Bestellung der auf der Bestellseite aufgelisteten Waren ab. Der Kunde erhält in der Regel zunächst eine Bestellbestätigung. Die Be- stellbestätigung stellt noch nicht die Annahme der Bestellung dar. Nach Ein- gang der Bestellung wird der Verkäufer diese kurzfristig prüfen und dem Kun- den innerhalb von 5 Werktagen mitteilen, ob er die Bestellung annimmt (Auf- tragsbestätigung). Der Kaufvertrag kommt zustande, wenn der Verkäufer die Bestellung durch eine Auftragsbestätigung per E-Mail nach dem Erhalt der Bestellung annimmt.

§ 4 Beschaffenheit, Lieferung, Warenverfügbarkeit

1. Die Beschaffenheit der bestellten Waren ergibt sich aus den Produktbeschrei- bungen im Onlineshop. Abbildungen auf der Internetseite geben die Produkte unter Umständen nur ungenau wieder; insbesondere Farben können aus technischen Gründen erheblich abweichen. Bilder dienen lediglich als An- schauungsmaterial und können vom Produkt abweichen. Technische Daten, Gewichts-, Maß und Leistungsbeschreibung sind so präzise wie möglich ange- geben, können aber die üblichen Abweichungen aufweisen. Die hier beschrie- 2 benen Eigenschaften stellen keine Mängel der vom Verkäufer gelieferten Pro- dukte dar. 2. Sind zum Zeitpunkt der Bestellung des Kunden keine Exemplare des von ihm ausgewählten Produkts verfügbar, so teilt der Verkäufer dem Kunden dies in der Auftragsbestätigung mit. Ist das Produkt dauerhaft nicht lieferbar, sieht der Verkäufer von einer Annahmeerklärung ab. Ein Vertrag kommt in diesem Fall nicht zustande. 3. Ist das vom Kunden in der Bestellung bezeichnete Produkt nur vorüberge- hend nicht verfügbar, teilt der Verkäufer dem Kunden dies ebenfalls unver- züglich in der Auftragsbestätigung mit. Bei einer Lieferungsverzögerung von mehr als zehn Wochen hat der Kunde das Recht, vom Vertrag zurückzutreten. Im Übrigen ist in diesem Fall auch der Verkäufer berechtigt, sich vom Vertrag zu lösen Hierbei wird er eventuell bereits geleistete Zahlungen des Kunden unverzüglich erstatten.

§ 5 Widerrufsrecht

1. Wenn der Kunde Verbraucher ist (also eine natürliche Person, die die Bestel- lung zu einem Zweck abgibt, der weder Ihrer gewerblichen oder selbständi- gen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann), steht dem Kunden nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen ein Widerrufsrecht zu. 2. Macht der Kunde als Verbraucher von seinem Widerrufsrecht nach Ziffer 5.1 Gebrauch, so hat er die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen. 3. Im Übrigen gelten für das Widerrufsrecht die Regelungen, die im Einzelnen wiedergegeben sind in der folgenden Widerrufsbelehrung Widerrufsrecht Der Kunde hat das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag an dem der Kunde oder ein von ihm benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Be- sitz genommen haben bzw. hat. Um das Widerrufsrecht auszuüben, muss der Kunde die Cabin Spacey GmbH, Kiefholzstr. 1, 12435 Berlin | legals@cabinspacey.com mittels einer eindeuti- gen Erklärung (zB ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über den Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass der Kunde die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absen- det. Folgen des Widerrufs Wenn der Kunde diesen Vertrag widerruft, hat der Verkäufer dem Kunden alle Zahlungen, die der Verkäufer vom Kunden erhalten hat, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus erge- ben, dass der Kunde eine andere Art der Lieferung als die vom Verkäufer an- gebotene, günstigste Standardlieferung gewählt hat), unverzüglich und spä- testens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mit- 3 teilung über den Widerruf dieses Vertrags beim Verkäufer eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwendet der Verkäufer dasselbe Zahlungsmittel, das der Kunde bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt hat, es sei denn, mit dem Kunden wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden dem Kunden wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Der Ver- käufer kann die Rückzahlung verweigern, bis er die Waren wieder zurücker- halten hat oder bis der Kunde den Nachweis erbracht hat, dass er die Waren zurückgesandt hat, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. Der Kunde hat die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem er den Verkäufer über den Widerruf die- ses Vertrages unterrichtet, an den Verkäufer zurückzusenden oder zu überge- ben. Die Frist ist gewahrt, wenn die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen abgesendet werden. Der Kunde trägt die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Der Kunde muss für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigen- schaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ih- nen zurückzuführen ist. - Ende der Widerrufsbelehrung -

§ 6 Preise und Versandkosten

1. Die auf den Produktseiten genannten Preise enthalten die gesetzliche Mehr- wertsteuer und sonstige Preisbestandteile. 2. Zusätzlich zu den angegebenen Preisen berechnen wird für die Lieferung in- nerhalb Deutschlands keine Gebühr erhoben. 3. Bei Zahlung per Nachnahme wird zusätzlich eine Gebühr in Höhe von 2.- Euro fällig, die der Zusteller vor Ort erhebt. Weitere Steuern oder Kosten fallen nicht an.

§ 7 Lieferung

1. Die Lieferung erfolgt nur innerhalb Deutschlands. 2. Da einige Produkte erst nach Auftrag hergestellt werden, erfolgt die Lieferung regelmäßig ca. 15-20 Werktage nach Zahlungseingang beim Verkäufer. Angege- bene Lieferdaten sind unverbindliche Schätzungen und begründen keine Liefer- und Leistungstermine. Sollten aufgrund von Umständen, die nicht im Risikobe- reich des Verkäufers liegen oder die dem Verkäufer bei der Annahme der Bestel- lung des Kunden nicht bekannt waren, Lieferverzögerungen eintreten, so verlän- gern sich die Lieferfristen in angemessenem Umfang. Der Verkäufer wird den Kunden unverzüglich über etwaige Lieferverzögerungen in Kenntnis setzen.

§ 8 Zahlung

1. Die Zahlung erfolgt wahlweise per Vorkasse (Paypal oder Überweisung) oder per Nachnahme. 4 2. Bei Auswahl der Zahlungsart Vorkasse nennt der Verkäufer dem Kunden die Bankverbindung in der Auftragsbestätigung und liefert die Ware nach Zah- lungseingang.

§ 9 Eigentumsvorbehalt

Bis zur vollständigen Zahlung bleibt die Ware das Eigentum des Verkäufers.

§ 10 Streitbeilegung

Die EU-Kommission hat eine Internetplattform zur Online-Beilegung von Streitigkei- ten geschaffen. Die Plattform dient als Anlaufstelle zur außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten betreffend vertragliche Verpflichtungen, die aus Online-Kaufver- trägen erwachsen. Nähere Informationen sind unter dem folgenden Link verfügbar: http://ec.europa.eu/consumers/odr. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsver- fahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle ist der Verkäufer weder bereit noch verpflichtet.

§ 11 Schlussbestimmungen

1. Sollte eine Bestimmung dieses Vertrages und/oder seiner Anlagen rechtsun- wirksam oder undurchführbar sein, so berührt dies die Wirksamkeit der übri- gen Bestimmungen nicht. Kunde und Verkäufer stimmen schon jetzt darin überein, dass die rechtsunwirksame oder undurchführbare Bestimmung in diesem Fall durch eine solche Bestimmung ersetzt wird, die der richtigen Be- stimmung im wirtschaftlichen Ergebnis gleichkommt, oder, falls dies nicht möglich ist, diesem am nächsten kommt. 2. Mündliche Nebenabreden wurden nicht getroffen. 3. Änderungen dieses Vertrages sind nur wirksam, wenn sie schriftlich verein- bart werden. Dies gilt auch für die Befreiung von der Schriftform.

 

Kauf Cabin Black

Vertragsbedingungen für die Errichtung eines Minimal-Hauses

Präambel

Die Cabin Spacey GmbH vertreibt und errichtet sogenannte Minimal-Häu- ser. Diese werden auf dem Grundstück des Kunden errichtet und – je nach technischer Möglichkeit – an die vorhandenen Leitungen ange- schlossen. Planung, Vorbereitung sowie Bauüberwachung obliegen dem Kunden, können aber jeweils optional durch die Cabin Spacey GmbH er- folgen. Die Cabin Spacey GmbH bietet auf ihrer Homepage (https://cabin- one.com/) verschiedene Modelle und Ausstattungen an. Die jeweiligen Modelle sind standardisiert und von Aufbau sowie Form her unveränder- lich. Im Einzelnen gilt das Folgende:

§ 1 Vertragsgegenstand (Vertragsschluss)

Vertragsgegenstand ist ausschließlich die Errichtung eines Minimal-Hau- ses (im Folgenden „Cabin“ genannt), wobei sich die Einzelheiten aus dem jeweiligen Einzelabruf auf der Homepage der Cabin Spacey GmbH erge- ben (https://cabin-one.com/). Mit der Bestätigung des jeweiligen Einzelab- rufes durch die Cabin Spacey GmbH kommt der Vertrag zustande (Ver- tragsschluss).

§ 2 Vertragsgrundlagen

Die folgenden Dokumente und Regelungen bilden die Vertragsgrundlage und sind Vertragsbestandteil. Im Falle von nicht durch Auslegung auflös- baren Widersprüchen bestimmt die Reihenfolge auch die Rangfolge: a) Der Einzelabruf auf der Homepage der Cabin Spacey GmbH nebst der dortigen Baubeschreibung, b) die vorliegenden Vertragsbedingungen, c) das Bürgerliche Gesetzbuch. Angebote und Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden werden nicht Vertragsbestandteil. Das gilt auch dann, wenn die Cabin Spacey GmbH den Bedingungen des Kunden nicht ausdrücklich widersprochen hat.

§ 3 Leistungsumfang

Seite 1 von 6 1 Die Cabin Spacey GmbH verpflichtet sich, die Cabin auf dem Grund- stück des Kunden zu errichten und an die vorhandenen Leitungen – je nach technischer Machbarkeit – anzuschließen. Die Erwirkung von Baurecht sowie die Herrichtung (inklusive Fundamente und Stahlträ- ger) und Erschließung des Grundstücks obliegt alleine dem Kunden. 2 Nicht in den Leistungsumfang der Cabin Spacey GmbH fallen insbe- sondere Planungs- und/oder Bauüberwachungsleistungen gleich wel- cher Art (insbesondere die Genehmigungsplanung). Die Vorlage der Baugenehmigung ist explizit von dem Kunden geschuldet und inner- halb von zwei Wochen nach Vertragsschluss (siehe § 1) vorzulegen. Allerdings besteht die Möglichkeit, die Cabin Spacey GmbH zusätz- lich mit Planungs- und/oder Bauüberwachungsleistungen separat ge- gen gesonderte Vergütung zu beauftragen. 3 Die Bedingungen dieses Vertrages und seiner Vertragsgrundlagen gelten auch für sämtliche eventuellen Nachtrags- und Zusatzleistun- gen der Cabin Spacey GmbH.

§ 4 Festpreis

Der Vertragspreis ergibt sich aus dem jeweiligen Einzelabruf auf der Homepage der Cabin Spacey GmbH. Bei dem jeweiligen Netto-Vertrags- preis - mit Ausnahme für etwaige Mehrkosten für den Kran gemäß § 10 - handelt es sich um einen Festpreis für die Dauer von zehn Monaten ab Vertragsschluss (siehe § 1). Sollte diese Frist ohne Verschulden der Cabin Spacey GmbH verstreichen, ist die Cabin Spacey GmbH berechtigt, den Vertragspreis an eine etwaig veränderte Marktlage anzupassen. Der Kun- de hat das Recht, den aus seiner Sicht tatsächlichen Preis nachzuweisen.

§ 5 Zahlungsbedingungen

1. Der Cabin Spacey GmbH wird das Recht eingeräumt, in Abhängigkeit des tatsächlich erbrachten Leistungsstandes in angemessenen Ab- ständen Abschlagszahlungen nach Maßgabe der §§ 632a, 650m BGB zu verlangen. Die Parteien behalten sich die individuelle Vereinba- rung eines Zahlungsplanes vor. Bei individueller Vereinbarung eines Zahlungsplanes wird dieser vertragsgegenständlich. 2. Abschlagsrechnungen sind sofort fällig und müssen eine Aufstellung beinhalten, die eine rasche und sichere Beurteilung der abgerechne- ten Leistungen ermöglichen. 3. Es wird klargestellt, dass der Gesamtbetrag der Abschlagszahlungen höchstens 90% der vereinbarten Gesamtvergütung beträgt (§ 650m Absatz 1 BGB). 4. Der Kunde wird darauf hingewiesen, dass er bei der ersten Ab- schlagszahlung eine Sicherheit für die rechtzeitige Herstellung des Werks ohne wesentliche Mängel in Höhe von 5% der vereinbarten Seite 2 von 6 Gesamtvergütung verlangen kann. Erhöht sich der Vergütungsan- spruch infolge einer Anordnung des Kunden nach den §§ 650b und 650c oder infolge sonstiger Änderungen oder Ergänzungen des Ver- trages um mehr als 10%, ist dem Kunden bei der nächsten Ab- schlagszahlung eine weitere Sicherheit in Höhe von 5% des zusätzli- chen Vergütungsanspruchs zu leisten. Auf Verlangen der Cabin Spacey GmbH ist die Sicherheitsleistung durch Einbehalt dergestalt zu erbringen, dass der Kunde die Abschlagszahlungen bis zu dem Gesamtbetrag der geschuldeten Sicherheit zurückhält (§ 650m Ab- satz 3 BGB). 5. Die vorstehende Sicherheit kann durch eine Garantie oder ein sonsti- ges Zahlungsversprechen eines im Geltungsbereich dieses Gesetzes zum Geschäftsbetrieb befugten Kreditinstituts oder Kreditversiche- rers geleistet werden (§ 650m Absatz 3 BGB). 6. Die Schlusszahlung ist nach Abnahme und Erteilung einer prüffähi- gen Schlussrechnung durch die Cabin Spacey GmbH sofort fällig.

§ 6 Absicherung des Vergütungsanspruches

1. Abweichend von § 650f BGB vereinbaren die Parteien, dass die Cabin Spacey GmbH eine Bauhandwerkersicherheit nach Maßgabe des § 650f BGB verlangen kann (Sicherheit für die auch in Zusatzaufträgen vereinbarte und noch nicht gezahlte Vergütung einschließlich dazu- gehöriger Nebenforderungen in Höhe von 10% des zu sichernden Vergütungsanspruchs). 2. Für den Fall, dass die Cabin Spacey GmbH Abschlagszahlungen nach § 632a BGB verlangt wird klargestellt, dass die Höhe der Sicherheits- leistung gemäß vorstehendem Absatz 2 die Höhe der jeweils nächs- ten Abschlagszahlung oder 20% der vereinbarten Gesamtvergütung nicht übersteigt.

§ 7 Termine

Cabin Spacey verpflichtet sich, innerhalb von vier Wochen nach Vorliegen der nachfolgenden Liefervoraussetzungen einen verbindlichen Terminplan vorzulegen: -Vorlage eines exakten Lageplans durch den Kunden, aus dem sich im Einzelnen ergibt, an welcher Stelle die Cabin errichtet wird -Bereitstellung des Grundstücks durch den Kunden -Vorlage der Baugenehmigung -Erfüllung der technischen Bedingungen gemäß § 10

§ 8 Abnahme und Haftung

Seite 3 von 6 Abnahme und Haftung richten sich nach den gesetzlichen Vorgaben (im Hinblick auf die Errichtung der Cabin insbesondere nach den §§ 634 ff. BGB sowie §§ 650a ff. BGB). § 9 Anordnungsrecht des Kunden Das Anordnungsrecht des Kunden gemäß § 650b BGB bleibt unberührt. Klargestellt wird, dass eine Änderung des vereinbarten Cabin-Modells eine Änderung des vereinbarten Werkerfolges im Sinne des § 650b Abs. 1 Nr. 1 BGB darstellt und von der Cabin Spacey GmbH nur umzusetzen ist, wenn die Ausführung der Änderung zumutbar ist.

§ 10 Technische Bedingungen

Die nachfolgenden technischen Bedingungen verstehen sich als von dem Kunden zwingend einzuhaltende Voraussetzungen für die Errichtung der Cabin: 1. Erforderlich ist eine ungehinderte Zufahrt von 50 cm über der Ba- sisbreite der bestellten Cabin für Schwertransporte bis 80t und 30m Länge. Sofern Zufahrtsgenehmigungen und/oder Abwehran- träge erforderlich sind, sind diese von dem Kunden rechtzeitig ein- zuholen. 2. Eingesetzt wird üblicherweise ein Kran bis 12m & 70t. Für die Auf- stellung dieses Krans hat der Kunde eine Fläche von 9×9m im Ab- stand von 6m zu dem nächsten Objekt frei von Hindernissen sicher- zustellen. Etwaige Mehrkosten wegen notwendig werdender größe- rer Reichweiten sind von dem Kunden zu tragen. 3. Gleiches gilt für erforderlich werdende Kosten für Straßensperrun- gen, Begleitfahrzeuge, behördliche Genehmigungen usw. 4. Die Hausanschlüsse müssen beim zuständigen Versorgungsunter- nehmen beantragt werden und die Hausanschlussleitungen gemäß Anschlussbedingungen bis zur Übergabestation eingebaut sein.

§ 11 Lageplan & Sonderrücktrittsrecht

1. Der Kunde ist verpflichtet, innerhalb einer Frist von 3 Wochen ab Vertragsschluss einen verbindlichen Lageplan zu übermitteln, aus dem sich die konkreten örtlichen Begebenheiten entnehmen las- sen. Dieser Lageplan wird Vertragsgegenstand. 2. Zugunsten der Cabin Spacey GmbH besteht ein Sonderrücktritts- recht innerhalb einer Frist von 4 Wochen ab Vorlage des vorste- hend genannten Lageplans.

§ 12 Versicherungsschutz

Die Cabin Spacey GmbH sagt einen Versicherungsschutz für Lieferung und Errichtung der Cabin bis zu einer Höhe von € 250.000,00 zu. Für dar- Seite 4 von 6 überhinausgehende Schäden haftet die Cabin Spacey GmbH nur bei Vor- satz oder grober Fahrlässigkeit.

§ 13 Schlussbestimmungen

1. Sollte eine Bestimmung dieses Vertrages und/oder seiner Anlagen rechtsunwirksam oder undurchführbar sein, so berührt dies die Wirk- samkeit der übrigen Bestimmungen nicht. Die Parteien stimmen schon jetzt darin überein, dass die rechtsunwirksame oder undurch- führbare Bestimmung in diesem Fall durch eine solche Bestimmung ersetzt wird, die der richtigen Bestimmung im wirtschaftlichen Er- gebnis gleichkommt, oder, falls dies nicht möglich ist, diesem am nächsten kommt. 2. Mündliche Nebenabreden wurden nicht getroffen. 3. Änderungen dieses Vertrages sind nur wirksam, wenn sie schriftlich vereinbart werden. Dies gilt auch für die Befreiung von der Schrift- form. 

Widerrufsrecht des Kunden

Der Kunde hat beim Abschluss dieses Vertrages ein gesetzliches Wider- rufsrecht, über das die Cabin Spacey GmbH nach Maßgabe des gesetzli- chen Musters nachfolgend informiert.

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen 14 Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses. Sie beginnt nicht zu laufen, bevor Sie diese Belehrung in Textform erhal- ten haben. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns

Cabin Spacey GmbH
Kiefholzstraße 1,
12435 Berlin

E-Mail: legals@cabinspacey.com mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Erklärung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, unverzüglich zurückzuzahlen. Sie müssen uns im Falle des Widerrufs alle Leistungen zurückgeben, die Sie bis zum Widerruf von uns erhalten haben. Ist die Rückgewähr einer Leistung ihrer Natur nach ausgeschlossen, lassen sich etwa verwendete Baumaterialien nicht ohne Zerstörung entfernen, müssen Sie Wertersatz dafür bezahlen.